autumn2.jpg

Nachwuchsturner beim Schülerturnfest

Wie jedes Jahr nahmen die Turner des TV Kork, teilweise an ihrem ersten großen Wettkampf, beim Ortenauer Schülerturnfest, teil. In Zell am Harmersbach konnten sie zeigen, was sie innerhalb des letzten halben Jahres dazu gelernt haben.

Die Turner aus dem gesamten Turngau mussten sich in einem Vierkampf an den Geräten Boden, Sprung, Barren und Reck mit den Übungen P1-P5 messen. Bei den Jüngsten in der Altersklasse 6 überraschte Jonas Erb mit dem 46,00 Punkten auf dem 2. Platz. Ganze 2 Zehntel fehlten ihm zum Sieg. Die Plätze 5, 7 und 10 gingen an Carlos Otremba, Florian Stratz und Robin Heidt. In der Altersklasse 7 siegte Paul Maelger souverän mit 54,40 Punkten. Sein Vorsprung zum Zweitplatzierten betrug satte 2,20 Punkte. Alexian Le Dru machte mit dem 6. Rang zum ersten Mal auf sich aufmerksam. Auch in der Alterklasse 8 präsentierten sich die Turner des TV Kork in bestechender Form. Robin Schubert erturnte sich den 3. Platz, Santiago Otremba erreichte den 6. Platz und Ben Frickel wurde am Ende Achter in diesem Teilnehmerfeld. Dennis Schiemann und Daniel Spinner komplettierten dieses Bild mit den Rängen 16. und 18. Bei den 9-Jährigen war die Konkurrenz besonders groß. Dennoch zeigten Gero Engler (9. Platz), Matias Boetzelen (10. Platz) und Fabian Boetzelen (13. Platz) achtbare Erfolge. Lukas Weber gewann den Wettkampf mit 55,50 Punkten bei den 10-Jährigen und hatte am Ende einen halben Punkt Vorsprung. Für eine positive Überraschung sorgte auch Luca Wendling mit seinem 5. Rang. In der Alterklasse 13 verbesserte sich Emil Mertz um einen Rang zum Vorjahr und erturnte sich einen respektablen 2. Platz in dieser Konkurrenz.  

Die Trainer Matthias Steurer, Evi Müller-Hornbacher und Fritz Zimpfer zogen ein überaus positives Fazit über die Entwicklung ihrer Turnkids. Die Nachwuchsarbeit des TV Kork trägt somit weitere Früchte. Damit treten die Jüngsten in die Fußstapfen Ihrer Vorgänger und beweisen einmal mehr, wie erfolgreich das Nachwuchstraining des Dorfvereins funktioniert. Auf dieses Ergebnis können die Jungs stolz sein, zumal man zu den wenigen Vereinen des Turngaus gehört, die sich hier überhaupt zum Wettkampf angemeldet hatten. Als Kampfrichter waren Luis Bock, Bastian Jockers, Jonas Sommer und Fritz Zimpfer im Einsatz.