autumn2.jpg

Korker Gymnastinnen dominieren im Synchronwettkampf

Vier Paare starteten beim Baden-Cup Synchron.
Am vergangenen Wochenende fand in Mosbach der Baden-Cup im Synchronwettkampf statt,
bei dem man sich für den Deutschland-Cup Synchron qualifizieren konnte.

Zu diesem Wettkampf machten sich vier Paare von Kork auf den Weg.

Alle Gymnastinnen mussten einen Dreikampf mit den Handgeräten Ball, Band und Keulen zeigen, die möglichst synchron ausgeführt werden mussten.
In der Schwierigkeitsstufe P 7 starteten Paula Dünkel zusammen mit Lena Schmidt- Baudouin sowie Aileen Schubert mit Salomea Fladt.
Salomea und Aileen, als jüngstes Paar in diesem Teilnehmerfeld, zeigten in ihrer ersten Übung mit Ball noch ein paar Unsicherheiten. Jedoch ihre Band – und Keulenübung zeigten sie fast fehlerfrei und schon sehr synchron. Am Ende wurden sie mit Platz 3 belohnt.
Paula Dünkel und Lena Schmidt-Baudouin war das zweite Paar, das für den TV Kork turnte. Mit nur ganz wenig Unsicherheiten dominierten Paula und Lena dieses Feld und konnten sich am Ende über Platz 1 riesig freuen.
Mit Jennifer Harvart , Zarina Kabiri, Jule und Nena Schumenn starteten zwei weitere Paare in der Schwierigkeitsstufe P9, die wesentlich höhere Ansprüche stellt.
Jennifer und Zarina zeigten einen soliden Wettkampf mit allen drei Handgeräten und belegten am Ende den 5. Platz.
Jule und Nena Schumann, die bereits seit 4 Jahrten am Synchron-Wettkampf teilnehmen, zeigten eine fast fehlerfreie und synchrone Übung mit Ball und Keulen. Jedoch mit Band zeigten sie Nerven und ein paar kleine Unsicherheiten.
Am Ende reichte es jedoch wieder für Platz 1 in diesem Wettbewerb.
Mit diesen tollen Ergebnissen haben sich alle vier Paare für den Deutschland-Cup im Synchron am 23. Juni 2018 in Bad Vilbel qualifiziert.
Alle Korker Gymnastinnen, Trainer, Kampfrichter haben sich über dieses Ergebnis gefreut.